Raumkompetenz ergibt sich im Zusammenwirken der Arbeiten unterschiedlicher Kompetenzen – von der ersten Produktidee bis zum kompletten Ambiente. Das architektonische Können von Villeroy & Boch  haben wir in dem Special „Temporäre Träume“ vorgestellt.

Um die architektonischen und stilistischen Anforderungen zu koordinieren, sind Know-how, Sinn für Ästhetik und gute Kooperation zwischen den unterschiedlichen Gewerken nötig. Das gilt auch für das Multimedia-Special „Temporäre Träume“, dass den Weg vom ersten Sketch bis zum architektonischen Raum nachzeichnet.

Seit 2010 verzichtet nonoon bei der Konzeptionierung und Umsetzung von Multimedia-Anwendungen so weit wie möglich auf die Verwendung von Flash, so auch bei diesem Special. Auch bei der Konzeptionierung „Temporärer Träume“ setzten wir ausschliesslich auf zukunftsfähige Technologien. In diesem Fall heißt das: horizontales Scrollen, flashfreie Anwendungen, dynamische Animationen und zeitgemäßes Design.

VB_Traeume_I
VB_Traeume_II
VB_Traeume_III
VB_Traeume_IV
VB_Traeume_V
NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail

 

Kreativ-Team:

Creativ Direction & Konzept: Ingken Wagner
Art Direction: Bartek Elsner
Realisation: Doreen Wienholz

Kreativ-Partner:

Text: Claudia Feis
Making Off-Fotos: Robert Klebenow
Fashion-Fotos: Katja Kuhl für Kilian Kerner